Der Turnverein blickt im Jahre 2013 auf 125 Jahre Vereinsgeschichte zurück, eine lange Zeit, in der sehr viel passiert ist. Es war eine schöne aber auch turbulente Zeit mit viel Auf und Ab im Vereinsleben. Im Jahre 1888 gründeten 16 Männer den Verein und verschrieben sich zunächst lediglich dem Turnsport. Heute, also 125 Jahre später, besitzt der Turnverein fast 500 Mitglieder und ist in vier Abteilungen gegliedert, die ihrerseits nochmals in Teilbereiche untergliedert sind.Der Turnverein hat es vorbildlich verstanden, den gewachsenen Anforderungen seiner Mitglieder gerecht zu werden. Belege hierfür sind die vielfältigen Vereinsangebote, sowie die erfolgreiche Teilnahme an den unterschiedlichen Wettkämpfen. Vom Geräteturnen bis zum Tischtennis, bei den Wettkämpfen und Meisterschaften tauchen immer wieder Sportler des Turnverein Höheinöd weit oben auf der Siegerliste auf.

Besonders für Kinder und Jugendliche ist der Sport von hohem gesellschaftlichem Nutzen. Deshalb hat man sich schon sehr früh um qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter bzw. Trainer bemüht, um vor allem die Jugendlichen gut auszubilden. Dabei wurde aber auch der Breitensport nicht vernachlässigt. Auch dem demographischen Wandel ist der Turnverein gerecht geworden. Er hält sowohl für ganz kleine Kinder als auch für Senioren, also für alle Altersstufen ein Angebot bereit.

Diese neue Entwicklung verdankt der Verein in besonderem Maße dem Bau der neuen Sporthalle "Hans Broschey Halle" im Jahr 2002. Ab diesem Zeitpunkt war es endlich möglich, optimal zu trainieren. Und es dauerte auch nicht sehr lange, bis neue Sportarten, wie Show-Tanz und Volleyball in die neue Sporthalle einzogen.Einen ganz wichtigen Punkt im Vereinsleben, neben dem Sport, spielen auch zahlreiche gesellige Feste. Sie dienen zum einen der Pflege von sozialen Kontakten unsere Mitglieder zueinander, sind aber auch für das Aufrechterhalten des Trainings- und Sportbetriebes, sowie für die Unterhaltung der Sporthalle von existenzieller Notwendigkeit.

In dem geschilderten Umfeld kann der Turnverein mit Optimismus in die Zukunft blicken. Auch wenn, und das wissen alle, ein Verein nicht mehr die Bedeutung wie vor 125 Jahre besitzt, als es noch keine Computer, Handys und Smartphones gab. Man muss die Zeichen der Zeit erkennen und seine Folgen daraus ziehen. Dies ist beim Turnverein 1888 Höheinöd geschehen und deshalb können wir optimistisch die Zukunft angehen. 125 Jahre Vereinsgeschichte sind zwar eine beeindruckende Bilanz, aber sie sind zugleich auch eine Herausforderung, die erfolgreiche Arbeit für den Sport und den Verein fortzusetzen.